Sonntag, 31. August 2014

Rückblick Lesemonat August

Und schon wieder ist ein Monat vorbei. Die Zeit rast nur so dahin.
Dieser Lesemonat war von der Menge her ganz in Ordnung und ist nach dem Mai (9 Bücher) mein bester Monat dieses Jahr. Ich hatte mir für August sieben Bücher vorgenommen, wovon ich sechs geschafft habe und zwei weitere, die nicht eingeplant waren. Bin daher also mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Leider war der Monat inhaltlich nicht ganz so toll, wie die Monate zuvor.


Gelesene Bücher:




Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 2.827
Rang: bisher der zweitbeste Monat.


Highlights:



Diese beiden Bücher waren meine absoluten Highlights im Monat August. Beides wundervolle Bücher. Toll geschrieben, fesselnd, spannend und ich habe einfach mitgefiebert. Beide Bücher haben fünf von fünf Eulen bekommen.


Flops:


Diese drei Bücher haben mich leider enttäuscht in diesem Monat. Alle drei haben von mir drei von fünf Eulen bekommen, was eigentlich noch voll okay ist, doch leider hatte ich von allen dreien mehr erwartet und bin daher enttäuscht worden.


 -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  ♥  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -


Ich hoffe der September läuft lesetechnisch wieder etwas besser und das es wieder mehr Highlights, bzw weniger Flops gibt. Habe mir schon einige, tolle Bücher bereit gelegt und bin gespannt, wie viel ich im September schaffe. Welche Bücher ich dafür ausgesucht habe, seht ihr in den kommenden Tagen. <3

[Rezension] Wait for you


J. Lynn - Wait for you

Originaltitel: Wait for you

Aus dem Englischen von: Vanessa Lamatsch
Reihe: Band 1 von 5
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30456-6
Erscheinungsdatum: 10.03.2014

Preis: 9,99€ [D] | 10,30€ [A] | sFr 14,90
Quelle: http://www.piper.de






Inhalt:
Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt - und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf... 

Meine Meinung:

Avery hat ihren ersten Tag auf dem College und promt stößt sie mit einem gutaussehenden jungen Mann zusammen, der sich ihr als Cam vorstellt. Ihr ist der wortwörtliche Zusammenstoß unangenehm, besonders, nachdem Cam sie anflirtet, sodass sie vor ihm davon läuft.
Doch natürlich war dies nicht ihre letzte Begegnung und Cam lässt keine Chance anbrennen, sie um ein Date zu bitten. Mit der Zeit werden die Beiden Freunde, doch Avery lässt ihn immer wieder abblitzen und will nicht mit ihm ausgehen. Doch als sie schließlich nachgibt, weiß sie noch nicht, dass sie sich unsterblich in Cam verlieben wird.

Avery ist zu Beginn recht schüchtern und zurückhaltend, man ahnt, dass ihr in der Vergangenheit etwas einschneidendes widerfahren sein muss, doch wir kriegen nur wenige Rückblicke in ihr Leben vor dem jetzt und hier.


Cameron, alias Cam ist sehr selbstbewusst und sich seinem guten Aussehen nur allzu bewusst, wobei er auch kein Problem damit hat, es anzusprechen, wie genial er sich selbst findet. Auf den ersten Blick kommt er sehr eingebildet rüber, doch mit der Zeit lernt man seine andere geduldige, verständnisvolle und vor allem beschützende Art kennen und realisiert, dass der Macho in ihm auf eine liebevolle Art spaßig ist.


Ich bin ein großer Fan des Schreibstils von Jennifer L. Armentrout, die dieses Buch unter dem Synonym J. Lynn verfasst hat. Man kommt leicht in die Geschichte rein, welche verständlich und fesselnd erzählt wird. Der Lesespaß bleibt also auch mal an etwas ziehenden Stellen bestehen.


Die Geschichte von Avery und Cam hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe begeistert mit den Beiden mitgefiebert, bis sie dann doch endlich zusammen gefunden haben.


Auch in diesem Roman schneidet die Autorin ein bedrückendes Thema an, welches die Dramatik in der Geschichte ein wenig steigert, doch alles in allem war es ein toller Liebesroman, der eben auch ein wenig Spannung entwickelt.


Da ich den zweiten Teil "Be with me" bereits vorher gelesen habe, habe ich die Charaktere, die dort nur eine Nebenrolle spielen, noch einmal richtig kennen gelernt und freue mich nun, demnächst den dritten Teil der Reihe zu lesen, welcher die Geschehnisse von Band 1 aus Cams Sicht erzählt.


Nachdem in diesem Monat ein wenig der Wurm drin war, habe ich nun doch noch zum Ende hin ein Highlight mit dieser Geschichte bekommen.




Das Buch erhält von mir fünf von fünf Eulen.










Freitag, 29. August 2014

Tauschpaket mit Mella (Book-Angel) ♥

Ich habe mit der lieben Mella von Book-Angel ein Tauschpaket verschickt, bzw wir haben uns jede gegenseitig eins geschickt. :D
Heute kamen sie bei uns an, daher kriegt ihr auch direkt alles zu sehen.
Mellas Beitrag folgt nächste Woche. :)




Das war der erste Eindruck, nachdem ich das Paket geöffnet habe.
Sieht doch schon mal ganz schön vielversprechend aus, oder? *-*















Das sind alle Bücher und Überraschungen, wie sie eingepackt sind.
Ich finde die liebe Mella hat sich echt total angestrengt, alles schön verpackt und süß beschriftet und dekoriert. :)
Man sieht, dass sie sich viel Mühe gegeben hat. Hab mich total gefreut und hatte jede Menge Spaß beim auspacken und rätseln, was es sein könnte.
Wie alles ausgepackt aussieht, seht ihr jetzt:










Besonders gefreut habe ich mich hier über das Selection Lesezeichen, welches zwischen dem ersten und zweiten Cover wechselt, ich denke die meisten von euch müssten es kennen. <3
















Alles in allem ein wundervolles Paket, mit ganz vielen tollen Sachen und Büchern, über die ich mich alle soo sehr gefreut habe.
Danke Mella!!! <3



Wie fandet ihr das schöne Paket, was ich bekommen habe?
Habt ihr welche von den Büchern schon gelesen? :)




Wenn ihr wissen wollt, was in meinem Paket an 
sie drin war, dann klickt HIER <3






Mittwoch, 27. August 2014

Neuzugänge August #03

Ich konnte es mal wieder nicht sein lassen und daher gibt es doch noch einen dritten Neuzugängebeitrag in diesem Monat.
Zum einen war ich "Frust-Shoppen" mit meinem Freund und zum anderen habe ich endlich mal wieder bei Rebuy bestellt. In letzter Zeit, habe ich ja immer nur in Buchhandlungen gekauft, wegen Steffis Challenge, weil es dafür Punkte gab. Daher habe ich jetzt mal wieder gebrauchte Bücher bestellt, da ich auch ein Tauschpaket für die liebe Mella vorbereitet habe. Hier nun meine Ausbeute:





Ich habe ENDLICH die "Tribute von Panem"-Trilogie von Suzanne Collins, die schon seit gefühlten Jahren auf meiner Wunschliste stand und jetzt endlich bei mir eingezogen ist. Ich glaube ich bin so ziemlich der einzige Mensch, der sie noch nicht gelesen hat. :D

1. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem 1-3
2. Abbi Glines - Take a Chance
3. Cate Tiernan - Hexenflammen - Ein Kelch voll Wind
4. Samantha Young - London Road
5. Matthew Mather - Cyber Storm
6. Lara de Simone - Linkshänderland
7. Siobhan Curham - Shipwrecked
8. Dawn Rae Miller - Eistochter


Bis auf die kursiv geschriebenen Bücher habe ich alle bei Rebuy bestellt.
Sie sind alle in einem guten Zustand, nur "London Road" und "Ein Kelch voll Wind" haben Leserillen, aber alles in allem bin ich zufrieden. :)



Welche Bücher kennt ihr? Welche haben euch besonders gefallen? Was waren eure letzten Neuzugänge? :)



Montag, 25. August 2014

Rezension "Falling in Love"


Susane Colasanti - Falling in Love - Die Liebe kommt ganz unverhofft 

Originaltitel: When it happens
Aus dem Amerikanischen von: Katharina Bendixen
Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Seiten: 360 Seiten
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06772-8
Erscheinungsdatum: Januar 2013

Preis: 14,99€






Inhalt:
Sara hat in den Sommerferien vergeblich gehofft, dass sich Dave bei ihr meldet. Als es dann endlich zwischen den beiden knistert, stellt sie ziemlich schnell fest, was Dave wirklich von ihr will. Tobey weiß das schon lange. Er ist fest davon überzeugt, dass er der Richtige für Sara ist. Aber wie kann er sie für sich gewinnen? Nach einer Achterbahnfahrt der Gefühle wissen beide: Die Liebe kommt ganz unverhofft!

Meine Meinung:
Sara wartet sechs Wochen lang darauf, dass sich Dave, ihr Schwarm bei ihr meldet. Doch den ganzen Sommer über hört sie nichts von ihm. Erst als die Schule wieder los geht, kommen sich die Beiden näher und Sara schwebt auf Wolke 7. Doch wie lange?
Tobey ist schon lange heimlich in Sara verliebt und kann nicht glauben, dass diese auf Dave steht, denn Tobey weiß Dinge, die sonst keiner weiß.
Tobey versucht ebenfalls sein Glück bei Sara. Ob er dabei Erfolg hat? Lest selbst!

Sara ist eine fleißige und ehrenhafte Schülerin, die sehr viel lernt um super Noten zu bekommen, denn sie möchte in New York auf die Universität gehen. Ich kam gut mit ihr klar und konnte eigentlich nichts an ihr aussetzen, außer das ich nicht nachvollziehen konnte, was sie an Dave fand.

Tobey ist ein gutmütiger Junge, der ziemlich faul ist und dem seine Zukunft nicht wichtig ist. Er möchte nicht zur Uni gehen, sondern mit seiner Band Erfolg haben. Erst mit der Zeit versteht er, wie wichtig seine Noten wirklich sind und hängt sich rein.

Die Geschichte war eine nette, kleine Abwechslung, für zwischendurch aber nicht mehr. Wer tiefgehende Gefühle und hohe Literatur erwartet, ist hier definitiv falsch. 
Ich würde nicht sagen, dass die Geschichte langweilig war, aber es fehlte doch ein wenig die Richtung, in die sie gehen sollte. Es war mehr einfach so eine Erzählung, aus dem Leben von zwei Personen und ihrem Umfeld.

Die Schreibweise wechselt zwischen Saras und Tobeys Sicht und die Kapitel waren angenehm kurz, sodass man sie schnell und  zügig lesen konnte. So war auch der Schreibstil der Autorin. Leicht und locker.

 Vielleicht ist das Buch eher geeignet für eine Zielgruppe ab 13/14, für mich war es ein bisschen langweilig. Trotzdem war es okay.



Das Buch erhält von mir drei von fünf Eulen!








Sonntag, 24. August 2014

100 Leser | GEWINNSPIEL!!

Meine Lieben! Ich kann es immer noch nicht richtig glauben. Nach so kurzer Zeit, in der ich blogge, habe ich schon über 100 Follower, bzw. Leser bekommen. (95 via GFC, 6 via Blogconnect, 11 via Google+) Das ist unglaublich und ich freue mich dermaßen darüber. Danke, danke, danke!

Wie versprochen gibt es nun auch etwas zu gewinnen. 

Und zwar werde ich dieses tolle Buch verlosen:




Annie J. Dean - LANA - Schattenbilder

Mehr zum Buch > hier
Mehr zur Autorin > hier
Meine Rezi zum Buch > hier

Da die liebe Annie mir ein Exemplar für diese Verlosung zur Verfügung gestellt hat, ist es natürlich auch von ihr signiert. :)
Liebe Annie: Nochmal vielen, vielen Dank dafür!!





Und hier kommen die TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  • Ihr müsst 18 Jahre alt sein, oder ihr braucht eine Einverständniserklärung eurer Eltern, das ihr an diesem Gewinnspiel teilnehmen dürft.
  • Ihr müsst in Deutschland wohnen, oder den Versandaufschlag selber übernehmen, solltet ihr nicht in Deutschland leben
  • Ihr müsst meinem Blog folgen und angeben, worüber ihr mir folgt (GFC, Blogconnect, etc) und wie ihr dort heißt.
  • Beantwortet mir folgende Frage: "Warum solltest gerade DU dieses Buch gewinnen?" > Wenn ihr diese Frage beantwortet, bekommt ihr das erste Los. Das ist aber noch nicht alles, denn ihr könnt Zusatzlose bekommen, um eure Gewinnchancen zu erhöhen.
  • 1. ZUSATZ-LOS: Wer für mein Gewinnspiel Werbung auf seinem Blog macht und mir den Beleglink sendet, erhält ein zweites Los.
  • 2. ZUSATZ-LOS: Wer in dieser Werbung auch die Homepage der lieben Annie J. Dean verlinkt, bekommt sogar ein drittes Los. Homepage > hier
  • Teilt mir eure Email Adresse mit, unter der ich euch erreichen kann. Die Angabe einer Adresse ist nur nötig, sofern ihr gewonnen habt und wird nicht an Dritte weiter gegeben, nur zwecks des Versandes benötigt und danach gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinner wird anhand einer zufälligen Auslosung von mir getroffen.
  • Das Gewinnspiel läuft bist zum 04. September 2014 - 23:59 Uhr und der Gewinner/ die Gewinnerin wird am 05.09.14 bekanntgegeben. 
  • Der Gewinner wird zusätzlich per Mail von mir benachrichtigt. Wenn innerhalb von 48 Std. keine Rückmeldung erfolgt, lose ich erneut aus.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg! :)








Freitag, 22. August 2014

Rezension "Sannah & Ham"


Tom Ellen & Lucy Ivison - Sannah & Ham

Originaltitel: Lobsters
Aus dem Englischen von: Ilse Rothfuss
Ausgabe: Paperback, Klappenbroschüre
Seiten: 400 Seiten
Verlag: Ein Chicken House-Buch im Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-551-52066-1
Erscheinungsdatum: 22.08.2014

Preis: 14,99€ [D] | 15,50€ [A] | sFr 21,90
Quelle: http://www.carlsen.de






Inhalt:

Genau einen Sommer lang brauchen Hannah und Sam, um ein echtes Liebespaar zu werden.
Dabei ist bereits die erste Begegnung für beide unvergesslich. Wer verliebt sich schon auf dem Klo? Aber bevor das Schicksal sie endlich zueinander führt, müssen sie peinliche Situationen überstehen und die gutgemeinten, aber hirnrissigen Ratschläge ihrer Freunde umsetzen. Und dann können sie sich – hurra! - vom schrecklichsten aller schrecklichen Albträume verabschieden: womöglich NIEMALS ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.
Sam
Irgendwann glaubte ich eine weibliche Stimme im Bad zu hören. Das konnte also noch länger dauern – Mädchen brauchen immer eine Ewigkeit, wenn sie zusammen aufs Klo gehen.
Endlich flog die Tür auf und vor mir stand ein Mädchen – eine hübsche Blonde mit einem leicht panischen Ausdruck in den Augen.
»Ich hab nicht gekotzt«, sagte sie.
Hannah
Wie konnte ich nur so was Dämliches sagen? Ich hätte mir am liebsten die Zunge abgebissen. Der Typ stand da und lächelte mich eine Sekunde lang an, dann sagte er: »Ja, ich auch nicht.«
Wir lachten beide und mir wurden die Knie weich vor Erleichterung
Vorab:
Ich habe das Buch vor Erscheinung als Leseexemplar erhalten, im Rahmen einer Bloggeraktion. Zur Aktion auf der Verlagsseite geht es > hier
Zu meiner Ankündigung geht es > hier
Da man sich gemeinsam mit seiner Bloggerfreundin um das Leseexemplar bewerben sollte, habe ich das Buch zusammen mit der lieben Mella gelesen. :)
Hier kommt ihr zu Mellas Rezension > hier

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Carlsen Verlag, für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar.

Hannah und Sam lernen sich im Badezimmer auf einer Party kennen und es ist so was wie Liebe auf den ersten Blick. Doch als sie voneinander getrennt werden, kennen sie nicht einmal ihre Namen.
Durch einen Zufall treffen sie sich später, bei einem Doppeldate wieder, doch Sam ist nicht ihr Date, sondern das ihrer besten Freundin Stella.
Weder Sam noch Hannah verlieren ein Wort über ihr erstes Treffen und verlieren sich kurzerhand wieder aus den Augen. Sam verbringt ein paar Tage auf einer Insel und Hannah fliegt mit ihren drei Freundinnen nach Griechenland in den Urlaub. Als sie sich danach auf einem Festival wiedertreffen und alle Missverständnisse aus dem Weg geräumt scheinen, bauen sich erneute Hindernisse auf.

Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut, das Cover ist schlicht aber hübsch und der Klappentext und die Inhaltsangabe klangen vielversprechend. 
Das Buch fing schön an, es wechselt immer zwischen Hannahs und Sams Sicht und ließ sich gut und flüssig lesen. Beide Autoren schreiben munter und witzig, was mir sehr gefallen hat. Die Idee der Geschichte hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und ich habe regelmäßig mitgefiebert, denn natürlich wollte ich, dass Hannah & Sam zusammen kommen.

Leider hat mir die Umsetzung der Story nicht ganz so gut gefallen. Meiner Meinung nach stand die Beziehung zwischen den beiden Hauptpersonen viel zu sehr im Hintergrund. Es sind viele andere Themen in die Geschichte mit eingeflossen, was an sich nicht schlecht ist, aber zu sehr im Fokus stand, wie z.B. das Thema "erstes Mal", was viel zu breitgetreten wurde. Auch zu sehr im Fokus stand die Freundschaft von Hannah und Stella.

Die meisten der Charaktere gingen mir total auf die Nerven, vorneweg Stella. Mit ihrer hinterhältigen Art, die anderen zu manipulieren und immer im Mittelpunkt stehen zu müssen, hat sie mich manchmal so aufgeregt, dass ich am liebsten ins Buch gehüpft wäre, um ihr meine Meinung zu sagen. Was ich sehr schade fand, Hannah hat sich viel zu oft und zu viel von ihr gefallen lassen und ist ihrer Freundin immer treu geblieben, wobei diese es nicht verdient hätte. 
Wen ich ebenfalls nicht leiden konnte, war Sams Freund Robin, der sich für den größten Frauenheld hielt.

Der ständige Partnerwechsel während des Buches bei sämtlichen Personen hat mich auch ein wenig gestört, aber zum Glück kam am Ende zusammen, was zusammen gehört.

Ich finde wie gesagt ein bisschen schade, dass mir die Umsetzung der Geschichte nicht so ganz gefallen hat, aber trotzdem hat sich das Buch schön lesen lassen, da die Schreibweise sehr flüssig und humorvoll war und ich doch das eine oder andere Mal schmunzeln musste.


Das Buch erhält von mir drei von fünf Eulen!









Donnerstag, 21. August 2014

Rezension "Traum(a)"





Verena Giuliana Monti - Traum(a)

Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 237 Seiten
Verlag: 3 P Verlag
Erscheinungsdatum: 01. Dezember 2012
Preis: 9,99 €
Homepage: http://www.verena-monti.de
Quelle: http://www.verena-monti.de







Inhalt:
Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen.
Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den langersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden.
Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Selina wird von schlimmen Alpträumen gequält. Auch ihr normales Leben läuft nicht optimal, da sie in der Schule immer ausgelacht und fertig gemacht wird. Selbst ihre ehemals beste Freundin Lena stellt sich gegen sie. Doch eines Tages begegnet sie dem Jungen Gabriel in einem ihrer Träume und er hilft ihr, die bösen Wesen zu verscheuchen und zeigt ihr, dass sie die Möglichkeit hat, ihre Träume zu steuern und zu beeinflussen, wie es ihr gefällt. Von da an nimmt ihr Leben eine drastische, positive Wendung. Sowohl tagsüber, als auch Nachts. 

Ich habe mich auf eine außergewöhnliche Geschichte über Träume eingestellt und gehofft, mal etwas neues zu lesen. Das habe ich in der Tat auch, doch leider hat mich das Buch sehr enttäuscht. 
Die Geschichte von Selina ist zwar eine nette Abwechslung, zu den typischen Fantasygeschichten von Vampiren, Elfen und Werwölfen, doch leider konnte das Buch mich überhaupt nicht fesseln.

Es gab mir einfach viel zu viel hin und her in der Geschichte. Die Idee die dahinter steckt hat mir ganz gut gefallen, aber es hat sehr an der Umsetzung gehackt. Ich hatte das Gefühl, dass kein richtiges Konzept dahinter steckt und fand vieles sehr unrealistisch und nicht besonders authentisch rüber kam. Es gab einfach zu viel hin und her, für meinen Geschmack.

Was mir hingegen gut gefallen hat, war die Beziehung die sich zwischen Selina und Gabriel entwickelt hat. Sie gaben ein süßes Paar ab und es war eben wirklich, wie im Traum. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Selinas Mitschüler fand ich furchtbar. Sie waren total unverschämt und arrogant und haben es Selina wirklich schwer gemacht. Ich wäre gerne das eine oder andere Mal ins Buch hineingeklettert und hätte ihnen meine Meinung gesagt.

Alles in allem war der Inhalt des Buches nicht schlecht, die Umsetzung bzw die Erzählung könnte noch besser sein. Trotzdem scheint dies wohl Geschmackssache zu sein.



Das Buch erhält von mir drei von fünf Eulen!












Dienstag, 19. August 2014

Rezension "Ein ganzes halbes Jahr"


Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr

Originaltitel: Me before you
Aus dem Englischen von: Karolina Fell
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 512 Seiten
Verlag: rororo
ISBN: 978-3-499-26703-1
Erscheinungsdatum: 21.03.2013

Preis: 14,99€ [D]
Quelle: http://www.rowohlt.de






Inhalt:
Lou & Will.

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.



Meine Meinung:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinem Team am Lesewochenende gelesen.

Nachdem Louisa Clark ihren Job verliert, nimmt sie eine neue Stelle an, als Betreuerin eines Mannes, der aufgrund eines Unfalls im Rollstuhl sitzt.
Will Traynor ist sehr launisch und leidet sehr unter seiner Situation und tut alles mögliche um Louisa zu vergraulen, doch Louisa lässt sich nicht verscheuchen und tut ihr bestes, um ihrem gut bezahlten Job gerecht zu werden. 
Da ihre Schwester sehr früh schwanger wurde, ihre Mutter ihren Großvater pflegen und ihr Vater ebenfalls um seinen Job bangt, liegt eine große Last auf Louisa, da sie mit ihrem Gehalt die Familie ernähren muss.
Doch mit der Zeit gefällt ihr ihr Job immer besser und sie sieht ihn nicht nur als Arbeit an, sondern möchte Wills Lebensfreude wieder erwecken. Eine etwas andere Art von Freundschaft und später auch Beziehung entsteht zwischen den Beiden.

Louisa muss oft in ihrer Familie zurückstecken. Ihre jüngere Schwester Katrina steht immerzu im Mittelpunkt, bzw. Vordergrund. Louisa ist sehr hilfsbereit und setzt die Interessen und Bedürfnisse ihrer Familie stets vor ihre eigenen.

Will Traynor hat sehr mit seiner Situation zu kämpfen und seinen Willen zu Leben verloren. Er ist vollkommen auf andere angewiesen. Ich kann verstehen, dass er daher oft launisch und unglücklich ist.

Louisas Freund Patrick ist ein totaler Sport-Freak, der sich für nichts anderes interessiert, selbst seine Freundin ist ihm nicht so wichtig wie seine Fitness und Gesundheit. Aufgrund dieses Desinteresses geht die Beziehung der Beiden mit der Zeit immer mehr bergab. Patrick konnte ich überhaupt nicht leiden.
Ebenso Louisas Schwester, da sie einfach total egoistisch war. Sie hatte zwar auch ihre guten Seiten, aber sie hat mir einfach doch zu sehr an sich gedacht.

Das Cover des Buches gefällt mir sehr, da es hell und fröhlich ist und man erwartet eine, etwas andere, Liebesgeschichte, die man auch bekommt. Allerdings steht diese im Hintergrund, denn das Hauptthema des Buches ist die Behinderung, mit der Will lebt. 

Jojo Moyes schreibt sehr leicht und locker, sodass das Lesen auch nach einigen Stunden nicht anstrengend wird und man mal eben das halbe Buch am Stück liest. Sie schreibt mit einer sehr schönen Ausdrucksweise und beschreibt alles genau, sodass ich es mir bildlich vorstellen konnte.

Das Thema "Rollstuhl" wurde mir klar und deutlich vor Augen geführt und der Leser erfährt erstmal so richtig, was es eigentlich heißt, mit so einer Behinderung zu leben, gleichzeitig war ich beeindruckt, was doch noch alles möglich ist.

Leider war mir allerdings der Hype mal wieder zu viel, genau wie bei "Silber - Das erste Buch der Träume" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" und ich muss sagen, dass ich ihn auch bei diesem Buch nicht nachvollziehen kann. Mir hat das Buch wohl gefallen, aber der Hype ist ein bisschen übertrieben.
Trotzdem: Alles in allem war es ein sehr schönes, interessantes, aber auch trauriges Buch.



Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!






Neuzugänge August #02

Hallo ihr Lieben. ♥
Ich melde mich zurück aus Hamburg und natürlich komme ich mit einigen Büchern mehr im Gepäck zurück. Daher kommt nun auch endlich der zweite Teil meiner Neuzugänge aus August. :)



Rainer Wekwerth - Das Labyrinth jagt dich
Teri Terry - Zersplittert
Teri Terry - Vernichtet
Claudia Gray - Evernight - Hüterin des Zwielichts
Claudia Gray - Evernight - Gefährtin der Morgenröte
Sophie Jordan - Firelight - Brennender Kuss



Tammara Webber - Einfach. Liebe
Susan Waggoner - Liebe braucht keinen Ort
Lena Klassen - Eisblau ist die Liebe
Catherine Fisher - Incarceron - Fliehen heißt sterben


Incarceron habe ich zum 35-monatigen von meinem Freund geschenkt bekommen. Da dies am 16.ten war, zählt das Buch nicht mehr für Phase 1 der We love Books Challenge. Alle andere habe ich vor dem fünfzehnten gekauft und somit zählen sie. :)



SuB vorher: 148
SuB aktuell: 158

Challengepunkte: 90 Punkte

Rezension "Was ich dich träumen lasse"


Franziska Moll - Was ich dich träumen lasse

Ausgabe: Hardcover
Seiten: 256 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-784-52
Erscheinungsdatum: 20.01.2014
Preis: 14,95 € [D]
Quelle: http://www.lovelybooks.de








Inhalt:
Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein. Wir würden uns auf die Nerven gehen. Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen. Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir. Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe. Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.

Meine Meinung:

Elena und Rico feiern ihr Einjähriges. Sie sind das Traumpaar schlechthin und sind unzertrennlich. Doch ihr Glück währt nicht lange, denn eines Tages wird Rico von einem Umzugswagen überfahren - vor Elenas Augen.
Als er im Krankenhaus im Koma liegt, bleibt Elena nichts anderes übrig, als zu kämpfen und zu hoffen, dass Rico wieder aufwacht. Als sie zufällig auf eine To Do Liste in seinem Computer stößt, weiß sie: Solange Rico sie nicht abarbeiten kann, muss sie es tun. Gemeinsam mit dem Krankenpfleger Tim erledigt sie einen Punkt nach dem anderen, bis sich Ricos Zustand verändert.

Ich habe mich auf eine dramatische Geschichte eingestellt, die ich auch bekommen habe.

Elena und Rico sind ein wunderschönes Paar, die einfach perfekt zusammen passen.
Rico ist ein echter Traumtyp und Elena kann sich glücklich schätzen ihn zu haben.
Er ist witzig, klug, kreativ und liebevoll. Ein Junge, den sich jeder wünscht.

Als Rico den Unfall hat, ist Elena die einzige, die nicht weinen kann. Sie lässt keine Gefühle an sich ran und kapselt sich ab. Schließlich, als sie seine Liste findet, nimmt sie sich deren an um Rico nahe zu sein.
Dabei steht ihr der Pfleger Tim zur Seite, der zwar ein ganz schönes Arschloch, mit seiner direkten Art sein kann, aber andererseits ein Freund ist, auf den man sich verlassen kann.

Was mir gut gefallen hat ist, das Franziska Moll uns einen Einblick in die Vergangenheit des Pärchens gibt, erzählt aus Elenas Version und wir das Geschehen in der Gegenwart aus Sicht des Erzählers erleben.

Das Buch ist flüssig geschrieben, sodass ich es an einem Stück durchlesen konnte.
Ich habe gelacht über Ricos verrückten Einfälle, aber auch geweint, da mich die Geschichte sehr berührt hat.
Ein tolles Buch über die erste Liebe und warum man um sie kämpfen sollte.


Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!